Theorie-Ausbildung

Die Theorie-Ausbildung findet jeweils Dienstags von 18.00 - 21.00 Uhr statt (= 20 Unterrichtsabende).

Stundenplan 2018

 

Di 09.01.2018

16.01. 23.01. 30.01. 06.02. 13.02. 20.02. 27.02. 06.03. 13.03. 20.03.


18.00-
21.00
 

Lektion 1: Mathematische Grundkenntnisse
Franz Rudolf, DC2KG

Größen und Einheiten
Abgeleitete Einheiten
Zehnerpotenzen
Prozent, Promille, „ppm“
Formeln umstellen

Das Dezibel
Dezibel bei Spannungen
Der Leistungspegel
Der Spannungspegel
Die S-Stufen

Lektion 2: Der Widerstand und seine Grundschaltungen
Franz Rudolf, DC2KG

Leitfähigkeit
Leiterwiderstand
Ohmsches Gesetz
Widerstand
Innenwiderstand
Leistung, Belastbarkeit
Reihen- und Parallelschaltung
Gemischte Schaltung von Widerständen

Lektion 3: Kondensator und Spule
Harry, DL3UV

Die Kapazität
Kondensator im Gleichstromkreis
Wechselstromwiderstand
Der Verlustfaktor

Phasenbeziehung
Kondensatorschaltungen
Die Induktivität
Der Transformator
Der Baluntransformator

Lektion 4: Schwingkreis und Filter
Roland, DC2LW

Der Schwingkreis
Die Resonanzfrequenz
Der Impedanzfrequenzgang
Die Bandbreite
Die Güte
Der Quarz als Schwingkreis
Bandfilter
Sperrkreis, Bandpass
Leitkreis, Saugkreis
Tiefpass, Hochpass
Resonanztransformation
RC-Glieder

Lektion 5: Die Diode und ihre Anwendungen
Harry, DL3UV

Die Halbleiterdiode
Die Schottky-Diode
Die Kapazitätsdiode
Die Z-Diode
Spannungsbegrenzung
Fotodiode, Solarzelle
Die Leuchtdiode (LED)
Einweggleichrichtung
Zweiweggleichrichtung
Siebung
Gleichspannungsrückgewinnung

Lektion 6: Transistoren und Verstärker
Harry, DL3UV

Der bipolare Transistor
Der Feldeffekt-Transistor
Transistor als Verstärker
Basisvorspannungserzeugung
Arbeitspunktstabilisierung
Integrierte Schaltungen
Operationsverstärker
Die Elektronenröhre

Lektion 7: Oszillator und Hochfrequenzverstärker
Harry, DL3UV

Der selektive Verstärker
Die Rückkopplung
Der LC-Oszillator
Der Quarzoszillator
Praktische Oszillatorschaltung
Hochfrequenzleistungsverstärker
Der Wirkungsgrad
Verstärker-Betriebsarten
HF-Verstärker-Schaltungen
Senderleistungen (PEP)

Lektion 8: Das elektromagnetische Feld
Franz Rudolf, DC2KG

Das elektrische Feld
Das magnetische Feld

Stromdurchflossener Leiter
Stromdurchflossene Spule
Magnetische Feldstärke
Das elektromagnetische Feld
Der Pointing-Vektor
Der Feldwellenwiderstand
Die Ersatzfeldstärke
Die Wellenlänge
Die Wellenausbreitung
Die Kurzwellenausbreitung

Lektion 9: Antennentechnik
Roland, DC2LW

Strom- und Spannungsverteilung
Die Impedanz
Das Richtdiagramm
Bauformen von Antennen
Kurzwellen-Richtantennen
Vertikalantennen
UKW-Antennen
Der Gewinn einer Antenne
ERP und EIRP

Lektion 10: HF-Leitungen, Kabel
Roland, DC2LW

Der Wellenwiderstand
Der Verkürzungsfaktor
Die Dämpfung
Das Stehwellenverhältnis
Die Lecherleitung

Transformationsleitungen
Die Symmetrierung

Der Topfkreis

Lektion 11: Signale
Klaus, DL1RSE

Sinusförmige Signale
Signale auf dem Oszilloskop
Die Zeigerdarstellung
Nichtsinusförmige Signale
Nicht-periodische Signale
Modulierte Signale
Doppelseitenbandmodulation
Amplitudenmodulation
Einseitenbandmodulation(SSB)
Frequenzmodulation
Die Besselfunktion
Modulierte Signale mit Hilfsträger
Kennzeichnung der Sendearten

 
  27.03. 03.04. 10.04. 17.04. 24.04. 01.05. 08.05. 15.05. 22.05. 29.05. 05.06. 12.06. 19.06.

Sa im Juni/Juli


18.00-
21.00
 

Ostern Ostern

Lektion 12: Modulation und Demodulation
Klaus, DL1RSE

Erzeugung Amplitudenmodulation
Der Modulationsgrad
Leistungen bei AM
AM-Demodulation
Der Audion-Demodulator
Die Trägerunterdrückung
Der Ringmodulator
Einseitenbandmodulation SSB
Vergleich AM - SSB
Demodulation von SSB
Der Produktdetektor
Erzeugung von FM
FM-Demodulation
FM-Demodulator mit PLL

Lektion 13:
Frequenzaufbereitung
Roland, DC2LW

Blockschaltsymbole
Senderprinzipien
Frequenzvervielfacherprinzip
Einfachmischprinzip
Balance-Mischer (SSB)
Mehrfachmischprinzip
Phasenregelkreise (PLL)
VCO-Prinzip
PLL mit Mischstufen
Der Empfänger
Doppelsuper
Empfänger mit PLL (VCO)
Direktüberlagerungsempfänger
Konverter
Transverter

Lektion 14: Digitaltechnik
Klaus, DL1RSE

Der Transistor als Schalter
Die UND-Verknüpfung (AND)
Die ODER-Verknüpfung (OR)
Die NAND-Verknüpfung
Die NOR-Verknüpfung
Antivalenz und Äquivalenz XOR - EXNOR
Zeitablaufdiagramme
Zusammenschaltungen
TTL-NAND-Schaltung
Pegelanpassung
CMOS-Technik
Zahlensysteme

1.Mai

Lektion 15a:
Übertragungstechnik
Klaus, DL1RSE

Analoge und digitale Übertragung
Analog Digital Wandlung
Parallele und serielle Datenübertragung
Übertragungsgeschwindigkeit
Übertragungswege (Simplex, Duplex)

Übertragung in Paketform
Sprechfunk

Lektion 15b:
Übertragungstechnik
Klaus, DL1RSE

Morsetelegrafie
Funkfernschreibtelegrafie
Packet Radio
APRS
PSK31
AMTOR
PACTOR
Schmalbandfernsehen (SSTV)
Amateurfunk Fernsehen (ATV)

Pfingsten

Lektion 16:
Messtechnik

Harry, DL3UV

Messgeräte
Analog anzeigende Messgeräte
Messbereichserweiterung
Digital anzeigende Messgeräte
Frequenzzähler
Das Oszilloskop
Die Rauschbrücke
Resonanzwellenmesser
Spektrumanalysator
Messtechnik
Gleichstrommessungen
Widerstandsmessungen
Messung an Transistorschaltungen
Messung an HF-Schaltungen
Messungen an Sendern
Messungen an Antennen

Lektion 17:
Schaltungstechnik

Harry, DL3UV

Leistungsendverstärker (PA)
2-m-FM-Endstufe
Röhren-PA mit Pi-Filte
Linear-Verstärker
Detektor-Empfänger
Aufbau von Oszillatoren
Audionschaltung
Richtkoppler selbst gebaut
Ein Dipmeter selbst gebaut
Rauschbrücke
Dummy Load
Spannungsstabilisierung

Lektion 18:
Gerätetechnik
Roland, DC2LW

Gerätetechnik
Empfindlichkeit
Trennschärfe
Störungsverminderung
Großsignalfestigkeit
RIT - Splitfunkbetrieb
Kompressor, Clipper
DSP - Digitale Signalverarbeitung
VOX, PTT
HF-Regelung
Vorverstärker
CAT - Transceiversteuerung

Lektion 19: EMV und Sicherheit
Klaus, DL1RSE

Störungen elektronischer Geräte
Störende Beeinflussungen
Störungsbeseitigung
Berührschutz
Antennenerdung
Blitzschutz
Mechanische Sicherheit
VDE Bestimmungen
Personenschutz (EMVU)

Prüfung
bei

Bundes-netzagentur
(BNetzA)
Ast._Dortmund

Alter_Hellweg_56
44379_Dortmund

.