zurück --> www.funklizenz.de

 

Unterschiede zwischen Lehrgang 'E' und Lehrgang 'A'

Lehrgang  E Lehrgang  A
E = kleinste Lizenzklasse / Einsteigerklasse (Novice Licence) A = höchste Lizenzklasse
Grundlehrgang:
Keinerlei Vorkenntnisse erforderlich, Lehrgang umfasst alle 3 Prüfungsteile 'Technik', 'Betriebstechnik' und 'Vorschriften'.
Es werden nur die 'Technischen Kenntnisse' der Zeugnisklasse 'A' vermittelt (also ohne Prüfungsteile 'Betriebstechnik' und 'Vorschriften'). Es gibt 3 Zugangsmöglichkeiten zum Lehrgang Klasse 'A':

1. Aufbaulehrgang
für Inhaber der E-Lizenz

2. Vorkenntnisse
Vorkenntnisse durch techn. Job oder techn. Studium, Bereitschaft zum Selbststudium der Prüfungsteile 'Betriebstechnik' und 'Vorschriften'

3. Paralleler Besuch des 'E'-Lehrgangs
Es können zeitgleich und ohne weitere Kosten die Unterrichtseinheiten 'Betriebstechnik' und 'Vorschriften' des E-Kurses besucht werden.

Lehrgang von Januar bis Juni, Unterricht jeweils Donnerstag von 18.00 - 20.15 Uhr

Lehrgang von Januar bis Juni, Unterricht jeweils Dienstags von 18.00 - 21.00 Uhr

All-Inclusive-Paket: U.a. gemeisamer Prüfungstermin unmittelbar nach Lehrgangsende (vor den Schulferien), gemeinsame Anmeldung durch Kursleiter kein fester Prüfungstermin; jeder meldet sich selbst zur Prüfung an
Anzahl Fragen im Fragenkatalog bei Technik: =   377
(in der Prüfung müssen 25 von 34 Fragen richtig beantwortet werden)
Anzahl Fragen im Fragenkatalog bei Technik: = 1.061
(in der Prüfung müssen 38 von 51 Fragen richtig beantwortet werden)
Dauer für Prüfungsteil 'Technik' = 60 Minuten Dauer für Prüfungsteil 'Technik' = 90 Minuten
Stundenplan Stundenplan

.

  Rechte mit E-Lizenz Rechte mit A-Lizenz
UKW (VHF, UHF) Senderechte auf 2m und 70cm
(nicht auf 6m und 23cm)
Senderechte auf allen Bändern
Kurzwelle Senderechte auf 10m, 15m, 80m und 160m
(nicht auf 12m, 17m, 20m, 30m, 40m, 60m)
Senderechte auf allen Bändern
max. Sendeleistung 100 Watt 750 Watt
Funken im Ausland erlaubt in:

vielen europäischen Ländern und USA (nicht in Italien, Frankreich, Spanien)

[E-Lizenz entspricht der 'CEPT Novice Radio Amateur Licence' = europäische Einsteiger-Lizenz]

alle anderen Länder: schwierig
[Nicht-CEPT-Länder]

erlaubt in:

Europa, USA, Australien, Kanada, Curacao, Israel, Niederländische Antillen, Neuseeland, Peru und Südafrika

[A-Lizenz entspricht der 'CEPT Radio Amateur Licence' = europäische Lizenz]

alle anderen Länder: Gastlizenz
[Nicht-CEPT-Länder]